Systemisches Karriere-Coaching

Systemisches Karriere-Coaching ist ein Ansatz, der die Wechselwirkungen zwischen einer Person und ihren beruflichen sowie privaten Netzwerken betrachtet. Es geht nicht nur um die Karriere im engeren Sinne, sondern um das gesamte System von Beziehungen und Einflüssen, das eine Person umgibt. Dieser Coaching-Stil basiert auf der Systemtheorie, die besagt, dass das Verhalten eines Individuums nicht isoliert betrachtet werden kann, sondern immer im Kontext der interaktiven Systeme, in denen es sich bewegt.

Grundprinzipien des systemischen Coachings

Die Grundprinzipien des systemischen Coachings basieren auf der Annahme, dass alle Aspekte eines Problems miteinander in Beziehung stehen und sich gegenseitig beeinflussen. Hier sind einige Schlüsselprinzipien:

    1. Ganzheitlichkeit: Die Berücksichtigung aller Lebensbereiche der Klientin oder des Klienten, einschließlich persönlicher Interessen, familiärer Verpflichtungen und sozialer Kontexte.
    2. Wechselwirkungen: Die Analyse, wie verschiedene Aspekte des Lebens und der Arbeit des Klienten interagieren und sich gegenseitig beeinflussen.
    3. Zielorientierung: Die Fokussierung auf die langfristigen beruflichen und persönlichen Ziele der Klientin oder des Klienten, statt nur auf kurzfristige Problemlösungen.
    4. Ressourcenaktivierung: Die Identifizierung und Nutzung der inneren und äußeren Ressourcen, die den Klientinnen und Klienten zur Verfügung stehen.

Anwendungsbereiche und Ziele

Systemisches Karrierecoaching kann in verschiedenen beruflichen Phasen sinnvoll sein, insbesondere bei:

  • Neuorientierung: Unterstützung bei beruflicher Umorientierung oder Neudefinition der Karriereziele.
  • Konfliktlösungen: Hilfe bei Konflikten am Arbeitsplatz, sei es mit Kollegen, Vorgesetzten oder Geschäftspartnern.
  • Work-Life-Balance: Verbesserung der Balance zwischen beruflichen Anforderungen und privaten Bedürfnissen.
  • Karriereplanung: Strategische Planung der weiteren beruflichen Laufbahn unter Berücksichtigung persönlicher Werte und Ziele.

Ziele des systemischen Coachings

  • Selbstreflexion fördern: Erkennen persönlicher Muster und deren Einfluss auf die berufliche Laufbahn.
  • Perspektiven erweitern: Entwicklung neuer Sichtweisen und kreativer Lösungsansätze.
  • Handlungskompetenzen stärken: Ausbau der Fähigkeiten zur Selbststeuerung und Konfliktbewältigung.
  • Nachhaltigkeit sichern: Langfristige Integration der erarbeiteten Lösungen in den Alltag.

Methoden im systemischen Karriere-Coaching

Systemisches Karrierecoaching nutzt diverse Techniken und Methoden, die auf die Aktivierung der Ressourcen des Klienten und die Erweiterung seiner Handlungsmöglichkeiten abzielen.

Wichtige Coaching-Methoden

  • Genogramm-Arbeit: Einsatz von Genogrammen zur Visualisierung von familiären und beruflichen Beziehungsstrukturen.
  • Reflexionsfragen: Anwendung spezifischer Fragen, die zur Selbstreflexion und Perspektivwechsel anregen.
  • Rollenspiele: Simulation von beruflichen Situationen zur besseren Vorbereitung auf reale Begebenheiten.
  • Skulpturarbeit: Verwendung von Skulpturen zur Darstellung und Analyse von Systemdynamiken.

Vorteile des systemischen Karriere-Coachings

Der systemische Ansatz im Karrierecoaching bietet zahlreiche Vorteile:

  • Umfassende Betrachtung: Durch die ganzheitliche Sichtweise werden nicht nur die offensichtlichen Karrierefragen behandelt, sondern auch deren Verbindungen zu anderen Lebensbereichen.
  • Nachhaltige Entwicklung: Lösungen, die im systemischen Coaching erarbeitet werden, sind oft nachhaltiger, da sie tief verwurzelte Muster berücksichtigen und auf umfassende Veränderungen abzielen.
  • Verbesserte Beziehungen: Durch die Arbeit an Kommunikations- und Konfliktlösungsfähigkeiten verbessern sich auch berufliche und private Beziehungen.
  • Höhere Zufriedenheit: Klienten berichten häufig von einer gesteigerten Lebens- und Arbeitszufriedenheit nach einem systemischen Coachingprozess.

Systemisches Karriere-Coaching ist ein wirkungsvoller Ansatz, um nicht nur berufliche, sondern auch persönliche Veränderungen herbeizuführen. Es bietet die Möglichkeit, Karriereentscheidungen bewusst zu treffen und dabei alle Lebensbereiche einzubeziehen.

Quellen:

  • Balz, H.-J., Plöger, P. (2015). Systemisches Karrierecoaching – Berufsbiografien neu gedacht.Vandenhoeck & Ruprecht.