Kongruenz

Kongruenz meint Echtheit, Selbstaufrichtigkeit oder Stimmigkeit. Menschen, die sich kongruent verhalten, verstecken sich zum Beispiel nicht hinter einer Maske, sondern zeigen sich wahrhaftig z.B. dadurch, dass das Gesagte mit Gestik, Mimik und Tonfall übereinstimmt. Kongruentes Verhalten ermöglicht Vertrauen und Transparenz als Basis für eine tragfähige Beratungsbeziehung. Im Coaching-Prozess ist die Kongruenz von Coachee und Coach deshalb von zentraler Bedeutung.

Authentizität als Grundpfeiler der Beratungsbeziehung

In einer erfolgreichen Beratungsbeziehung, sei es im Coaching, der Therapie oder anderen Formen der Beratung, ist Authentizität unerlässlich. Sowohl der Coachee als auch der Coach müssen sich authentisch verhalten, um eine vertrauensvolle und unterstützende Umgebung zu schaffen. Wenn der Coachee spürt, dass der Coach nicht kongruent ist, kann dies das Vertrauen beeinträchtigen und den Erfolg des Coachings gefährden. Die Kongruenz des Coaches zeigt sich in seiner Fähigkeit, echt und unverfälscht zu sein, sowohl in seinen Worten als auch in seiner Körpersprache.

Die Bedeutung von Selbstreflexion und Selbstakzeptanz

Um kongruent zu sein, ist es für den Coach wichtig, sich selbst gut zu kennen und Selbstreflexion zu praktizieren. Nur wenn der Coach sich seiner eigenen Gedanken, Gefühle und Motivationen bewusst ist, kann er authentisch und kongruent agieren. Selbstakzeptanz spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle. Ein Coach, der sich selbst akzeptiert und wertschätzt, strahlt diese Haltung auch gegenüber seinem Coachee aus und schafft so eine Atmosphäre des Vertrauens und der Offenheit.

Die Herausforderung der Kongruenz im digitalen Zeitalter

In einer zunehmend digitalisierten Welt, in der viele Beratungssitzungen online stattfinden, kann die Aufrechterhaltung von Kongruenz eine Herausforderung darstellen. Die eingeschränkte Möglichkeit, nonverbale Signale zu erfassen, stellt Coaches vor die Herausforderung, ihre Kongruenz auf andere Weise zu demonstrieren, z.B. durch die bewusste Gestaltung ihrer verbalen Kommunikation und die Nutzung digitaler Tools zur Unterstützung der Interaktion.

Kongruentes Verhalten ist ein wesentlicher Bestandteil erfolgreicher Beratungsbeziehungen. Sowohl Coaches als auch Coachees müssen sich bemühen, authentisch und ehrlich zu sein, um eine vertrauensvolle Umgebung zu schaffen, die den Coaching-Prozess unterstützt und fördert.

Quellen:

  • Satir, V. (1994). Kommunikation, Selbstwert, Kongruenz: Konzepte und Perspektiven familientherapeutischer Praxis. Junfermann Verlag.